Ökologisches Engagement

Mein Beitrag
Ökologisches Engagement
Ich reduziere meine Reisen zu Seminaren und Schulungen, in dem ich E-Learning und Online-Schulungen nutze. So spare ich Zeit und Geld und der CO2-Ausstoß wird erheblich reduziert. Durch den Einsatz digitaler Kommunikation (E-Mail, E-Post) sinkt mein Papierverbrauch. In meinem Haushalt und Büro nutze ich zu 100 % Öko-Strom. Meine Bürotechnik schalte ich - soweit möglich - bei Nichtbenutzung aus.

Natürlich ist und bleibt der persönliche Kontakt und die persönliche Beratung meiner Kunden Mittelpunkt meiner Arbeit. Durch Vorabinformationen und Absprachen zur Beratung auch per Telefon oder E-Mail, durch die Nutzung von Kunden-Filmen und die Übergabe der Unterlagen teilweise auch in digitaler Form, können wir gemeinsam einiges an Papier und Benzin sparen.
Versicherungen, die sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben haben; Öko-Fonds

Der Begriff "Nachhaltigkeit" entstammt ursprünglich der Forstwirtschaft und besagt, in einem bestimmten Zeitraum nicht mehr Holz einzuschlagen, als im gleichen Zeitraum nachwachsen kann. Ein ökonomisches Prinzip also zur dauerhaften Sicherung eines Baumbestandes, um vom Ertrag und nicht von der Substanz zu leben.

Es wächst das Bewusstsein, dass es der gesamten Welt schadet, wenn die Rohstoffe unseres Planeten weiter "verpulvert" werden, weil natürliche Ressourcen und die Aufnahmekapazität der Erde für Schadstoffe begrenzt sind. So wurde "Nachhaltigkeit" eine Forderung in der Umwelt- und Energiepolitik.

Heute ist "Nachhaltigkeit" weit über die ökologische Dimension hinaus eine Richtschnur für zukunftsfähige Politik und Wirtschaft. Auch immer mehr Versicherungsgesellschaften ist bewusst, dass wirtschaftlicher Erfolg, ökologisches Bewusstsein und soziale Verantwortung eine Investition in die Zukunftsfähigkeit sind. Deshalb wird Unternehmenspolitik immer mehr auch am Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet und verbindet ökonomisches Handeln mit der Förderung stabiler sozialer und ökologischer Rahmenbedingungen - ganz im Interesse einer Gesellschaft, die vom Ertrag und nicht von der Substanz leben sollte.

Mit dem Vertrieb solcher Versicherungsangebote und dem Vertrieb von Öko-Fonds helfe ich die Umwelt zu schützen. Ich fördere damit die Investitionen in Firmen, die nachhaltig wirtschaften und sich in besonderem Maße dem ökologischen Gedanken verpflichtet fühlen. Mein Ziel ist es, nachhaltiges umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften zu fördern und trotzdem die Anlegergelder zu mehren.